fb

Erdbebenspezialist

Vision für eine Erbeben-sichere Schweiz

 

GVB Gruppe

Die GVB Gruppe besteht aus der Gebäudeversicherung Bern (GVB) und ihren Tochtergesellschaften GVB Privatversicherungen AG, GVB Services AG und SafeT Swiss AG. Mit unseren Produkten und Dienstleistungen sind wir die selbstverständliche Partnerin rund ums Sichern und Versichern von Gebäuden.
Wir versichern seit über 200 Jahren alle Gebäude im Kanton Bern gegen Feuer- und Elementarschäden. Zudem engagieren wir uns in der Prävention und Intervention.

Schweizweit wurde das Erdbebenrisiko verdrängt. Behörden und Versicherungen bereiten sich auf ein starkes Erdbeben vor. Rund 500 Erdbebenspezialisten sollen dafür automatisiert erfasst und regelmässig die Verfügbarkeit aktualisiert werden.

KONTEXT UND HINTERGRUND

Intensive Erdbeben mit vielen Schadenobjekten können jederzeit in der Schweiz auftreten.
Die professionelle Bewältigung einer Erdbebenkatastrophe und eine funktionierende Schadenorganisation ist von grossem nationalem Interesse. Die rasche Verfügbarkeit von mehreren hundert geeigneten Baufachspezialisten stellen dabei die Achillesferse dar.

BESCHREIBUNG DES PROBLEMS

Intensive Erdbeben haben in der Schweiz zwar eine eher kleine Eintretenswahrscheinlichkeit, können aber in jeder Region auftreten. Das Erbeben gilt als eine der grössten Bedrohungen der Schweiz, worauf man unbedingt vorbereitet sein will. Im Rahmen von einem Aufbau der Schadenorganisation «Erdbeben-Schweiz» sollen die erforderlichen Baufachspezialisten (Ingenieure, Architekten und Bauleiter zur Beurteilung von Erdbebenschäden) bereits vor dem Ereignis rekrutiert werden. Periodisch (z.B. halbjährlich) soll dieses Verzeichnis aktualisiert (alters- und krankheitsbedingte Abgänge, ausgewandert, nicht mehr interessiert, usw.) und mit geeigneten Neuinteressenten ergänzt werden.

Ziel ist, diesen periodischen Rekrutierungsprozess, nach vorgegebenen Kriterien (Ausbildung, Berufserfahrung, berufliche Präferenzen, angestellt oder selbstständig, usw.), elektronisch automatisiert durchführen zu können.

Potenzielle Kandidaten können z.B. aus den aktuellen Verzeichnissen vom Erdbebendienst, der SIA, den Abgängern der Fachhochschulen und Bauleiterlehrgängen, Belegschaft von Ingenieur-, Architektur -, Planungs- und Bauleitungsbüros, sowie den verschiedenen Sozial-Media Kanälen ausgelesen werden.

Alle ausgehobenen Baufachspezialisten (Präferenzen passend und Zusage Kandidat vorliegend) werden in die Datenbank «Erdbeben-Fachspezialisten» überführt und in angemessener Regelmässigkeit aktualisiert.“