fb
Seite wählen

«NACHHALTIGKEIT DANK SUFFIZIENZPLATTFORM»

Die Berner Fachhochschule bietet seit 50 Jahren praxisnahe Forschung, Lehre und Weiterbildung an. In der Forschung konzentrieren wir uns auf Schwerpunkte, zu denen u.a. New Work, Digital Enabling und Sustainable Business gehören. In unseren Studiengängen setzen wir auf flexible Lernmethoden und bringen unsere Forschungsresultate ein. Als Leistungsträgerin im Wirtschaftraum Bern stehen für uns Innovationsprozesse und das unternehmerische Denken im Zentrum. Wir begleiten und unterstützen Unternehmen und den öffentlichen Sektor gezielt mit unserem Know-how in der digitalen Transformation.

Nachhaltigkeit bedeutet umdenken. Neben mehr Effizienz und verbesserter Kreislaufwirtschaft bleibt uns nur Suffizienz – das Ressourcen einsparen durch Verzicht auf Unnötiges. Gutes Leben ist manchmal einfacher und mit weniger zu haben, als man denkt. Auf einer zu entwickelnden Plattform wird gezeigt, was für Potenziale sich für Individuen, Gruppen und/oder Organisationen anbieten und was diesbezüglich bereits umgesetzt wird. Durch individuelles Monitoring können Nachhaltigkeitserfolge bestehender Lösungen nachverfolgt werden.

KONTEXT UND HINTERGRUND

Die Nachhaltigkeitsforschung nennt drei Möglichkeiten zur Erreichung einer nachhaltigeren Gesellschaft:

  • Effizienz: bessere Nutzung von Ressourcen.
  • Konsistenz: Kreislaufwirtschaft, Umformen und Regenerieren von Ressourcen.
  • Suffizienz: mit weniger Ressourcenverbrauch auskommen.
BESCHREIBUNG DES PROBLEMS

Während Effizienz und Konsistenz mit dem gängigen Wirtschaftssystem kompatibel sind, erfordern Suffizienzmassnahmen ein grundlegendes Umdenken in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Über eine Plattform soll vermittelt werden, dass weniger manchmal mehr ist, und Suffizienz Lebensqualität nicht beeinträchtigen muss. Die Schweizer Gesellschaft soll sich der Suffizienzthematik und ihrer Relevanz besser gewahr werden, deren Akzeptanz sich erhöht und suffizientes Verhalten sozial positiver erlebt werden. Auf der Plattform werden hierzu Möglichkeiten, Erfahrungen und Erfolge kommuniziert.

ANFORDERUNGEN AN DIE LÖSUNG
  • Die Plattform muss national sein und eine fortlaufende öffentliche Kommunikation der im Kontext laufenden Bestrebungen und deren Ergebnisse ermöglichen.
  • Die Auswirkungen der unterschiedlichen Suffizienzanstrengungen müssen identifizierbar, quantifizierbar und vergleichbar gemacht werden.
  • Die Plattform soll aufzeigen, was für Suffizienzmassnahmen andere in meiner Branche, meinem Quartier, meiner Alterskategorie usw. umsetzen.
  • Die Plattform soll Auswertungen zu Erfolgs- und Akzeptanzchancen sowie bestehendem Suffizienzpotenzial ermöglichen.