BERNMOBIL RADAR

Das städtische Verkehrsunternehmen BERNMOBIL ist eine selbständige, autonome öffentlich-rechtliche Anstalt der Stadt Bern und befindet sich vollständig in ihrem Eigentum. Auf 5 Tramlinien, 3 Trolley- und 15 Buslinien transportiert BERNMOBIL auf ihrem Liniennetz jährlich über 100 Millionen Fahrgäste. Rund 900 Personen, 57 Trams und 140 Busse sind dafür täglich im Einsatz. Dank Strom aus erneuerbaren Quellen und teilweisem Einsatz von Biogas sind die BERNMOBIL-Fahrgäste umweltfreundlich unterwegs. 93 Prozent der Fahrgäste sind mit den Dienstleistungen zufrieden oder sogar sehr zufrieden.

„Mir mache Bärn mobil“ Die Kundenbindung ist für BERNMOBIL ein entscheidender Erfolgsfaktor und die Fahrzeuge gehören dabei zu den wichtigsten «Touchpoints». Wie können die im Leitsystem von BERNMOBIL vorhandenen Daten zu den Fahrzeugen und ihrer aktuellen Position genutzt werden, um die Kundenbindung weiter zu erhöhen? Welche interessanten oder auch überraschenden Informationen lassen sich daraus für die Kunden auf mobilen Devices bereitstellen? Zeig uns auf, wie die BERNMOBIL App aussehen soll.

KONTEXT UND HINTERGRUND DER CHALLENGE

Die knapp 200 Fahrzeuge von BERNMOBIL sind während 22 Stunden an 7 Tagen der Woche für Fahrgäste unterwegs. Damit sind diese, nebst den über 500 Fahrdienstangestellten, ein zentraler „Touchpoint“ für die beinahe 300‘000 Kundinnen und Kunden, die jeden Tag mit Bernmobil reisen.

Für ein städtisches Verkehrsunternehmen wie BERNMOBIL ist die Bindung zum Kunden ein zentraler Erfolgsfaktor. Einerseits erwarten die Kunden jederzeit Auskunft über den aktuellen Betriebszustand (Reisewege, Verspätungen, Umleitungen, etc.), anderseits sind die vielfältigen Rückmeldungen der Kunden auch immer wieder Ansporn dazu, das Produkt und das Angebot stetig weiter zu entwickeln. Das Fahrzeug steht im Mittelpunkt des Geschehens und bietet sich als idealer „Touchpoint“ an, wenn es um die Stärkung der Kundenbeziehung geht.

BESCHREIBUNG DES PROBLEMS

Als grosser YB-Fan möchtest du einmal in deinem Leben mit dem YB-Tram fahren. Nun gibt es leider nur ein YB-Tram, welches nur zeitlich beschränkt auf den BERNMOBIL-Linien unterwegs ist. Wie praktisch wäre es, wenn du auf einer beweg- und zoombaren Karte der Stadt Bern z.B. sehen könntest, wo sich das Tram oder der Bus gerade befindet, wie schnell es unterwegs ist und wann es an deiner Station ankommen wird? Sehr praktisch! Dasselbe gilt für das selbstfahrende Fahrzeug im Matte-Quartier oder auch falls du schon immer mit einem Elektrobus fahren wolltest. Zusätzlich würdeN dir auch die statischen Daten (z. B. maximale Geschwindigkeit, Gewicht, Anzahl Sitze-/Stehplätze, Inbetriebnahme etc.) zum jeweiligen Fahrzeug angezeigt werden. Dies sind zwei denkbare Anwendungsfälle und dir fallen sicher noch weitere Möglichkeiten ein. Entwickle eine einzigartige öV-App, die die Welt so noch nicht gesehen hat!

ANFORDERUNG AN DIE LÖSUNG
  • Die Lösung soll eine GPS-Ortung des Kunden durchführen können, damit die App standortbezogen genutzt werden kann.
  • Die beweg- und zoombare Karte soll alle Tram- und Busstationen anzeigen. Die Stationen sollen über die TDI Schnittstelle bezogen werden. (siehe weitere Bemerkungen)
WEITERE BEMERKUNGEN
  • Für die Fahrzeugpositionen in Echtzeit wird ein Zugriff bzw. eine Schnittstelle auf das Leitsystem von BERNMOBIL benötigt. Für die BÄRNHÄCKT-Challenge wird eine Lizenz zur Verfügung gestellt, welche den Zugriff auf die Echtzeitdaten der Fahrzeuge erlaubt.
  • Zur Abfrage der Fahrzeuge in Echtzeit steht eine Schnittstelle zur Verfügung (Auf TDI-Traveler Data Interface)
  • Die statischen Daten zu den Fahrzeugen wird BERNMOBIL mitliefern.