fb

STUDENT-EXCHANGE-APP

Die Berner Fachhochschule bietet seit 50 Jahren praxisnahe Forschung, Lehre und Weiterbildung an. In der Forschung konzentrieren wir uns auf Schwerpunkte, zu denen u.a. New Work, Digital Enabling und Sustainable Business gehören. In unseren Studiengängen setzen wir auf flexible Lernmethoden und bringen unsere Forschungsresultate ein. Als Leistungsträgerin im Wirtschaftraum Bern stehen für uns Innovationsprozesse und das unternehmerische Denken im Zentrum. Wir begleiten und unterstützen Unternehmen und den öffentlichen Sektor gezielt mit unserem Know-how in der digitalen Transformation.

Das neue Coronavirus verändert die Zusammenarbeit nicht nur im Geschäftsalltag, sondern auch im Bildungswesen. Unterricht und soziale Interaktionen müssen aufgrund von Distanzregeln vermehrt auch über virtuelle Kanäle und Plattformen erfolgen. Welche Bedürfnisse entstehen in diesem Kontext? Wie kann ein analoger Campusbetrieb möglichst lebensnah in virtuelle Räume verlagert werden? Entwerft in diesem Kontext eine Student-Exchange-App.

KONTEXT UND HINTERGRUND

Die Vermeidung der Ausbreitung des neuen Coronavirus bedingt Massnahmen wie Distanzregeln. Dadurch werden in den Klassenzimmern nicht mehr ganze Klassen anwesend sein können. Auch Events und persönliche Kontakte müssen teilweise virtualisiert werden. Es ist nicht absehbar, dass sich dies kurzfristig ändern wird. Zudem werden sich nachhaltig neue dezentrale Arbeitsformen entwickeln, welche auch nach der Corona-Krise fortbestehen.

BESCHREIBUNG DES PROBLEMS

Wie lassen sich Funktionen und Qualitäten des Campuslebens aus der analogen in die virtuelle Welt transportieren? Entwerft eine Informationsarchitektur, strukturiert und organisiert die notwendigen Informationen sowie die zugehörigen Interaktionen, damit sich ein*e Nutzer*in intuitiv im virtuellen Campus bewegen kann und «zuhause» fühlt. Antizipiert Erwartungen und Bedürfnisse unserer Studierenden und entwerft ein UX Design, eine sinnvolle Architektur und einen passenden Prototypen.

ANFORDERUNG AN DIE LÖSUNG

Die Lösung wird über eine Smartphone-App erreicht. Mögliche Use Cases der Lösung sind:

  • Individuell konfigurierbarer Zugang auf alle Lern- und Studierendenplattformen (Kurse, Stundenpläne, Prüfungspläne und Noten). Dazu gehören insbesondere Moodle: https://moodle.bfh.ch/, IS-A: https://is-a.bfh.ch/ und MS Teams
  • Kommunikation und sozialer Austausch
  • Integration spezieller Bedürfnisse von Austauschstudierenden
  • Organisation von Gruppenarbeiten
  • Koordinieren von Nachhilfeangeboten und Anfragen
  • Terminverwaltung
  • Austauschen von Materialen, z.B. zum Verkauf von Büchern
  • Zugang auf Social Media Plattformen wie Linkedin, Instagram (insbesondere auch die Kanäle der BFH Wirtschaft)
    • LinkedIn: BFH Wirtschaft,
    • Instagram: @bfh_wirtschaft, @bfh_business_international, @ueli.wirtschaft
    • twitter: @bfh_wirtschaft
  • Anwesenheitskontrolle pro Modul (Studierende können sich via App in den Unterricht einchecken)