TEILNAHMEBEDINGUNGEN

RECHTLICHE BEDINGUNGEN ZUR TEILNAHME AM BÄRNHÄCKT HACKATHON

Der / die Teilnehmende erklärt sich mit den nachfolgenden Bedingungen und insbesondere den Nutzungsrechten an den Arbeitsresultaten einverstanden.

Die Teilnahmebedingungen gelten mit der Anmeldung zum BärnHäckt Hackathon als akzeptiert.

Veranstalter

Der BärnHäckt Hackathon wird durch den Verein BärnHäckt durchgeführt (nachstehend «Veranstalter» genannt). Der Verein BärnHäckt ist ein nicht gewinnorientierter Verein im Sinne von Artikel 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuchs.

Verhaltensregeln

Die Teilnehmenden verpflichten sich, die folgenden Verhaltensregeln zu befolgen.

  • Bei der Erarbeitung von Prototypen oder ähnlichem ist das Erstellen von Inhalten, die gesetzeswidrig und/oder gemäss Entscheidung des Veranstalters als beleidigend, diffamierend, anstössig, belästigend, rassistisch oder sonst verwerflich anzusehen sind oder der Reputation des Veranstalters schaden können oder schaden, zu unterlassen. Dies umfasst auch die Erstellung oder Nutzung von Inhalten, die dazu geeignet sind, andere zu schädigen (z.B. Viren, Trojaner, Spyware oder Phishing-Aufrufe).
  • Bei der Verwendung von nicht selbst erarbeitetem Material (z.B. Open Source Komponenten) sind die damit einhergehenden Nutzungsbedingungen einzuhalten (z.B. Quellenangabe).
  • Die Hausordnung des Veranstaltungsortes sowie die Anweisungen der Organisatoren vor Ort sind einzuhalten. Räumlichkeiten, Einrichtungen und Systeme des Veranstaltungsortes, welche für die Durchführung des BärnHäckt Hackathons nicht vorgesehen sind, dürfen nicht besucht oder verwendet werden.
  • Der / die Teilnehmende übernimmt die Verantwortung für die von ihm / ihr verursachten Sachschäden an Räumlichkeiten, Einrichtungen und Systemen des Veranstaltungsortes, für durch ihn / ihr verursachte Sachschäden an Gegenständen anderer Teilnehmer sowie für durch ihn / ihr verursachte Personenschäden. Der Veranstalter lehnt – soweit rechtlich zulässig – jegliche Haftung ab.

Neuheit der Prototypen

Der Teilnehmer / die Teilnehmerin bestätigt, dass erarbeitete Ideen und Prototypen nicht bereits existieren und neu erarbeitet werden.

Nutzungsrechte

Gehören die Rechte am geistigen Eigentum mir als Teilnehmer / Teilnehmerin? Selbstverständlich! Die Urheberrechte am im Rahmen des BärnHäckt Hackathons entstandenen geistigen Eigentum verbleiben bei den Teilnehmenden (bei dir und deinen Teamkollegen). Die erarbeiteten Ideen und Prototypen dürfen durch diese uneingeschränkt verwertet und weiterentwickelt werden.
Damit die Ergebnisse auch durch den Challenge-Sponsor genutzt werden können, räumt der Teilnehmer / die Teilnehmerin als jeweiliger Inhaber dem Veranstalter unentgeltlich ein weltweites, inhaltlich uneingeschränktes, übertragbares, unterlizenzierbares und unwiderrufliches Nutzungsrecht an allen bekannten und unbekannten Nutzungsarten an im Rahmen des BärnHäckt Hackathons entstandenen Urheberrechten sowie allenfalls Marken, Patenten und anderen Schutzrechten des geistigen Eigentums ein. 

Bewertung und Prämierung

Die von den Teilnehmern erarbeiteten Ideen und Prototypen werden durch eine vom Veranstalter eingesetzte Jury bewertet und prämiert. Die genauen Bewertungskriterien werden zu Beginn der Veranstaltung kommuniziert. Die Teilnehmer akzeptieren in jedem Fall die erfolgte Bewertung der Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Versicherung

Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Der Veranstalter lehnt – soweit rechtlich zulässig – die Haftung bei Sach- oder Personenschäden ab.

Ausschluss

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einen Teilnehmer / eine Teilnehmerin und / oder ein Team bei einem Verstoss gegen die vorgenannten Teilnahmebedingungen ohne weitere Begründung von BärnHäckt Hackathon auszuschliessen.